Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Vorstandschaft im Amt bestätigt

Die Vorstandschaft der Freien Wähler Vilsbiburg wurde auf der Jahreshauptversammlung am 19.04.2018 einstimmig bestätigt. Den aktuellen Artikel dazu  lesen Sie hier

Über 300 Unterschriften gesammelt

Für das Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge haben die Freien Wähler Vilsbiburg über 300 Unterschriften gesammelt. Danke allen Unterstützern!

Weitere Infos über die Freien Wähler Bayern bekommen Sie hier.

Aufstellungsversammlung im Wahlkreis 202

Jutta Widmann und Manuela Wälischmiller sind Direktkandidaten

Lesen Sie hier weiter

Freie Wähler Vilsbiburg in Facebook

Klicken Sie hier

02.05.2012

Meinungsumfrage

Momentan gibt es eine Umfrage zur Nord-Ost-Umgehung.

Klicken Sie hier wenn sie sich zuerst informieren wollen.

Klicken Sie hier wenn Sie abstimmen wollen.

Link zu den bisherigen Umfrage-Ergebnissen

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2018

Rückblick auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit

Vilsbiburg, 19.04.2018

Wenn mehr als 30 Prozent der Mitglieder bei einer Jahreshauptversammlung anwesend sind, dann kann der Vorsitzende sehr zufrieden sein. Bei der 29. Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Vilsbiburg konnte Sebastian Haider 14 von 45 stimmberechtigten Mitgliedern zu den Neuwahlen im „G´sellnhaus“ begrüßen.

Schnell waren die Regularien abgearbeitet, so dass Haider seinen Jahresbericht ablegen konnte, wobei er die Meinung der Freien Wähler zu den wichtigsten Stadtratsentscheidungen des letzten Jahres erläuterte.

Haider brachte zum Ausdruck, dass die Freien Wähler die Sperrung des Stadtplatzes zur Verkehrsberuhigung ablehnten und stattdessen andere Möglichkeiten, den Stadtplatz zu fördern, suchen. „Dass das Windrad in Götzdorf nicht weiterverfolgt wird bedauern wir sehr,“  sagte Sebastian Haider, weil damit eine zukunftsweisende alternative Energie nicht genutzt wird. Die Erweiterung der Heilig-Geist-Stiftung um mindestens 10 Wohnungen haben die FW-Faktion nicht mitgetragen, da es „uns lieber gewesen wäre, wenn die Stiftung ihre Schulden abgebaut und Rücklagen für zukünftige Reparaturen behalten hätte,“ sagte er. Zustimmung fand bei den Freien Wählern die Neubauten der beiden Kindergärten in Altdorf und Burger Feld, auch wenn dadurch der Stadtfinanzen weiter belastet werden. Auf dem Haselbeck-Gelände geht es weiter: ein Investor für das ehemalige Gasthaus wurde gefunden und die Erweiterung des Rathauses am Löchl ist vom Tisch. Beide Entscheidungen wurden von den Freien Wählern positiv bewertet. Die Freien Wähler werden sich für eine gerechte Umsetzung der Grundsteuerreform, die vom Bundesverfassungsgericht gefordert wird, einsetzen.

Abschließend ging Haider auf die monatlichen Bürgergespräche ein, die wechselndes Interesse hervorriefen. Er schlug vor die Monatsversammlungen weiter in den Ortsteilen abzuhalten und rief die Mitglieder zur Mitarbeit bei den anstehenden Landtags- und Bezirkstagswahlen auf. Gleichzeitig bedankte er sich bei der Mithilfe an der Vereinsarbeit und der Unterschriftensammlung zu den Straßenausbaubeiträgen.

Der Kassier legte einen positiven Kassenstand vor, die Vorstandschaft wurde anschließen einstimmig entlastet.

Sebastian Huber nahm dann an Hand einer vorbereiteten Liste die Neuwahlen der Vorstandschaft vor. Alle Vorstandsposten wurden einstimmig angenommen.

Die neugewählte Vorstandschaft mit Gästen: (unten von links nach rechts) Beisitzer Sebastian Huber, Günter Zehentbauer, Helmut Haider und Uta Loos, MdL Jutta Widmann und Kreisrätin Manuela Wälischmiller, stellvertretender Vorstand Markus Gschwandtner, erster Vorstand Sebastian Haider, stellvertretender Vorstand Hans Lüngen, Kassier Hermann Schmidt. Nicht auf dem Bild: Beisitzerin Wera Maier und Schriftführer Karlheinz Hiller