Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Ergebnisse der Kommunalwahl 2014

Danke für Ihr Vertrauen!

Klicken Sie hier, wenn Sie die Wahlergebnisse nachlesen wollen.

Umfrage zum Thema G8/G9

AKTUELL ! AKTUELL ! AKTUELL !

Der Bayerische Rundfunks macht eine Online-Umfrage zur Wahlfreiheit von G8 und G9

Stimmen auch Sie ab und klicken Sie hier

 

Neu: Vorstellunsvideo von Peter Dreier (FW-Landratskandidat )

Vorstellungsvideo von Peter Dreier

Klicken Sie hier

Junge Freie Wähler geründet

Kürzlich gründete sich der Kreisverband der Jungen Freien Wähler Landshut

Hier der Link: Jfw-landshut.de

Freie Wähler Vilsbiburg in Facebook

Klicken Sie hier

FW-Song

Sensationell! Es gibt endlich den FW-Song von Jutta Widmann!

Klicken sie hier, um das Lied abzuspielen.

02.05.2012

Meinungsumfrage

Momentan gibt es keine Umfrage

Link zu den bisherigen Umfrage-Ergebnissen

Seiteninhalt

Energiekonzept

Antrag auf Erstellung eines Energiegutachtens

Vilsbiburg, 29.07.2008

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen im Stadtrat.

Die Energiepreise für Öl und Gas steigen stetig weiter an und ein Ende der Preisspirale ist noch nicht abzusehen. Ziel der Stadt muss es deshalb sein,  langfristig die öffentlichen Gebäude und Einrichtungen auf regenerative Energien umzustellen. Um dies effizient zu erreichen, ist die Erstellung eines Energiegutachtens erforderlich. Dieses sollte enthalten, welche alternative Energie bei welchen Projekten langfristig am wirtschaftlichsten ist. Es ist also zu prüfen, ob Hackschnitzelheizung, Pelletsheizung, BHKW usw. bei welchen Projekten wirtschaftlicher ist als Öl- oder Gasversorgung. Das Gutachten sollte auch auf die Verwendung von Solarenergie eingehen. Mit dieser Umstellung soll die heimische Wirtschaft gefördert werden, um unabhängig von den importierten Produkten zu werden.

Aus dem beiliegenden Stadtplan können Sie entnehmen, welche Möglichkeiten sich der Stadt bieten. Als zentraler Standort wäre der alte städtische Bauhof an der Seyboldsdorfer Straße geeignet mit Verbindung nach Osten zu Hauptschule, Kranken-pflegeschule, St.-Johannes-Haus, Jugendzentrum, Grundschule, Kirchenweg 1, Feuerwehr. Dazu kämen Pfarrkirche, Pfarramt mit neuem Trauerhaus und evtl. das BRK-Haus.

Weitere zusammenhängende Maßnahmen/Projekte Richtung Westen können sein: Neue Ballsporthalle, TSV-Gelände mit Tennis (inkl. Hallen) und alte TSV-Halle, Vilstalhalle mit Wirtshaus, Sportschützenhaus, Zeughaus der Narrhalla.

Bei dieser Prüfung sollte auch berücksichtigt werden, dass eine Erweiterung hin zur Fa. Dräxlmaier bestehen  kann. Eine andere Variante wäre, die Fa. Dräxlmaier stellt selbst die Energieversorgung um und liefert die Energie an die Stadt bzw. das gesamte westliche Versorgungsgebiet (s. oben). Ein Lageplan der Möglichkeiten liegt bei.

Wir bitten Sie, ein entsprechendes Gutachten in Auftrag zu geben und die notwendigen Mittel in den Haushalt 2009 einzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Huber

Vorstand FW Vilsbiburg

Zum Seitenanfang